Sport

Gerätturnen JTFO Landesfinale am 21. Februar 2013

Leibniz ist nach Jahren erstmals wieder dabei

 Jonathan Carl (9b)hatte die Idee. In Eigeninitiative gemeinsam mit Moritz Everwien und Anton Neuendorff (9b) wurde ein Jungen- und ein Mädchenteam zusammengestellt,  Trainingsmöglichkeiten samt Trainer bei seinem Turnverein bereitgestellt, der Wettkampftag organisiert und auf ging's: Nach vielen Jahren zum ersten Mal wieder nahm die Leibniz Oberschule am Landesfinale Jugend trainiert für Olympia (JTFO) im Gerätturnen teil.

 In der Schöneberger Sporthalle bewiesen die Jungen, dass Jonathans Idee sehr gut war und konnten das favorisierte Team des Französischen Gymnasiums knapp besiegen: Platz 1 und die Goldmedaille gehörten Jonathan Carl, Moritz Everwien, Jakob Lingesleben, Anton Neuendorff (9b), Nico Wilz (7b) und der Leibniz-Oberschule.

 Mit viel Courage und Geistesgegenwart – teilweise musste eine neue Abfolge der Übungen in den allerletzten Minuten vor dem Start im Schnellverfahren auswendig gelernt werden -  meisterten auch die Mädchen mit Talissah Dann, Luzy Schleinecke (9b), Antonia Barduhn, Paula Engisch (9a), Nike Reindl (8f) ihren Wettkampf an allen Geräten (Boden, Reck, Sprung, Schwebebalken).

Das reichte dieses Mal noch nicht zu einem Medaillenplatz aber sie schnupperten erstmals die Luft eines richtigen Turnwettkampfs und mit prüfendem Blick auf die Konkurrenz (s. Photos) stellte man fest: Mit etwas längerer Vorbereitung ist da noch viel mehr drin!

Und auch hierzu gibt es schon eine Idee: Für das Schuljahr 2013/14 ist die Einrichtung einer Turn-AG am Leibniz geplant.

pz